Geschichte einer Schreibkünstlerin

Schreibkunst Redakteur PR-Text
Petra Weiß – Therapeutin und Fachjournalistin für Medizin und Gesundheit

Die Liebe zur Sprache begleitet mich schon mein Leben lang. In meiner Jugendzeit las ich begeistert Hermann Hesse und Stefan Zweig. Inspiriert von Eichendorff und Goethe verfasste ich als Teenager romantische Gedichte. Ich schrieb in jungen Jahren witzige Liedtexte und Reiseberichte. Schriftstellerin war einer meiner Traumberufe. Noch heute tropfen mir für private Anlässe humorvolle Reime aufs Blatt. Ich habe Freude an intelligenten Wortspielen und kreativen Wortschöpfungen.

Während meiner Zeit in der Industrie konnte ich mein Talent einsetzen, um komplexe Sachverhalte mit eingängigen Worten auf den Punkt zu bringen. Zunächst als Texterin für PR und Marketing. Später beim “Übersetzen” von technischen Dokumentationen in anwenderfreundliche und prozessorientierte Benutzerhandbücher.

Heute. Seit 13 Jahren bin ich als Fachjournalistin auf das Ressort Medizin und Gesundheit spezialisiert. Meine Schwerpunkte sind Naturheilkunde und Psychotherapie. Als Therapeutin und Journalistin bereite ich medizinische und psychologische Inhalte fachkundig und wortwirksam so auf, dass sie auch für das Laienpublikum gut verdaulich sind.

Was in der Sprechstunde zunehmend an Akzeptanz verliert, will auch keiner mehr lesen: Wenn Mediziner und Psychologen ihre Aussagen bis zur Unkenntlichkeit in lateinische oder griechische Begriffe hüllen, ihre Leser mit Schachtelsätzen verwirren und mit statischen Formulierungen lähmen. Immer mehr Menschen leiden unter eine Fremdwörter-Unverträglichkeit, einer Fachausdruck-Intoleranz oder einer Verstehnix-Allergie.

Expert*innen in Sachen Gesundheit müssen allenthalben mit Patient*innen und Klient*innen rechnen, die auf Augenhöhe kommunizieren wollen. Und das ist gut so.

Lieblingskunden. Ich arbeite gerne mit Menschen, deren Grundwerte und Überzeugung ich teile. Aufrichtigkeit, Integrität und Menschenliebe stehen ganz oben auf meiner Werteskala.  

Durch meine fachliche Ausrichtung sind meine Geschäftspartner*innen häufig Ärzte für Naturheilverfahren, Heilpraktiker, Gesundheitsberater, Psychotherapeuten, psychologische Berater oder Lebensberater. Es macht mir Freude, ihren wertvollen Ideen mit meinen geschmeidigen Worten den Weg in die Welt zu ebnen.

Auch Institutionen mit Berührung zu den Themen Gesundheit oder Bewusstseinsförderung zählen zu meinen Kunden. Wenn Sie Ihre Öffentlichkeitsarbeit durch meine Schreibkunst ergänzen möchten, sind Sie herzlich willkommen! 

Meine Palette. Als Redakteurin betreue ich Kunden- bzw. Mitgliederzeitschriften, führe Interviews, verfasse selbst Berichte, Kommentare und Rezensionen oder bearbeite Texte anderer Autor*innen redaktionell. Ich erstelle elektronische Newsletter, Blog-Beiträge sowie anderen Online-Content und lanciere Pressemitteilungen. Zusätzlich wirke ich an Büchern als Lektorin und Co-Autorin mit.

Als Ghostwriter leihe ich namhaften Autor*innen meine Feder – und solchen, die es werden wollen.

Das Ergebnis. So habe ich unzählige Artikel und mehrere Bücher sprachlich verfeinert sowie mehr als 180 eigene Texte veröffentlicht, darunter 30 Interviews mit beeindruckenden Persönlichkeiten. 

Inhaltlich greife ich auf einen reichen Erfahrungsschatz zurück: Seit 2006 bin ich meiner Praxis für Ganzheitsmedizin und Psychotherapie niedergelassen. Die therapeutische Arbeit bereichert mein journalistisches Tun – und umgekehrt.

Durch meine Kooperationen und Beratungen kenne ich Praxen verschiedener Ausrichtungen sowie Stiftungen und andere Institutionen im Gesundheitsbereich von innen. Ich habe Verständnis für ihr Umfeld und ihre Bedürfnisse.

Meine Motivation. Mein berufliches Wirken dient der Entwicklung des Einzelnen, der Institutionen und unserer Gesellschaft als Ganzes. Ich unterstütze auf verschiedenen Ebenen den Bewusstseinsprozess der Menschheit.

Meine Schreibkunst bringt den Leser*innen nachhaltige und zukunftsträchtige Lösungen nahe. Ich stärke gerne die Eigenkompetenz und unterstützte so, dass sich ein Gefühl der Selbstwirksamkeit festigt.

Schreibkunst Texter Ghostwriter
“Ich kann”-Erlebnisse trainieren das Kompetenzgefühl. Foto: Timo Klostermeier / pixelio.de

Konstruktiver Journalismus. Den Fokus von ohnmächtigen Schuldgefühlen weg und hin zu verantwortungsbewusstem Handeln zu lenken, darin liegt eine der wesentlichen Aufgaben eines Journalismus, der auf Zukunft aufgerichtet ist.

Mitglied im Deutschen Fachjournalisten-Verband, Berlin.

Fortbildung an der Deutschen Journalisten-Akademie, Berlin.