Ausgaben 2021

Magazin für ein freies und SELBSTbestimmtes Leben.

Die Zeitschrift Weißheiten: vom Ich zum Selbst begleitet Sie bei Ihrer Bewusstseinsentwicklung. Die Beiträge geben Ihnen Denkanstöße, Inspiration und praktische Tipps auf Ihrem Weg in die Aufrichtigkeit.

Leitgedanken

Begrüßung von Petra Weiß. Lesedauer ~3 Minuten

Schreibkunst Redakteur PR-Text

Herzlich willkommen bei meiner Zeitschrift Weißheiten: vom Ich zum Selbst. Das Magazin richtet sich an Menschen, die sich weiterentwickeln und ein selbst-bestimmtes Leben führen wollen. Es entstand aus meinem Bedürfnis, etwas mehr Aufrichtigkeit in die Welt zu bringen und das Bewusstwerden der Menschen zu fördern.

Weiterlesen…

Moment mal

14.08.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~4 Minuten
Folge 12 aus der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Schreibkunst Redakteur Texter Autor Essayist
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

In dieser Folge befassen wir uns mit einer bewährten Technik in der unfairen Kriegsführung: die taktische Unterbrechung. Unendlich platt und dennoch immer wieder erfolgreich ist es, gezielt an passender Stelle die Stop-Taste zu drücken.

Weiterlesen…

Der Schwarze Contergan-Peter

01.08.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~60 Jahre
Rubrik: Im Lichte der Geschichte.

Schreibkunst Essay Petra Weiß
Foto: Kolja-Fleischer / pixelio.de

Wir haben erlebt, dass das Undenkbare geschehen kann. Wir haben gesehen, wie unmöglich es für manche Menschen ist, die Verantwortung zu übernehmen, wenn die Folgen ihrer Entscheidungen derart schwerwiegend sind. Wir konnten verfolgen, dass die Schuldigen lieber mit wehenden Fahnen weiter in die falsche Richtung rennen, als ihre Fehler einzugestehen.

Wenn wir daraus nichts gelernt haben, waren der Tod und das Leid der Contergan-Kinder vergebens.

Weiterlesen…

Kleine Karos mit Zeitsprung

14.07.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~4 Minuten
Folge 11 aus der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Schreibkunst Texter Essayist Journalist
Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

Heute lernen Sie einen meiner Lieblingstricks aus der Schopenhauer’schen Schatzkiste listiger Rhetorik kennen. Er ist bestechend einfach und greift auf eine antrainierte Reaktion zurück: Wir neigen dazu, Fragen zu beantworten, die uns gestellt werden, egal wie sinnvoll sie an dieser Stelle sind.

Weiterlesen…

Abscheulicher Aberglaube über Verantwortung und Schuld

13.07.2021 Essay von Petra Weiß. Lesedauer ~20 Minuten
Rubrik: Umdenken

Schreibkunst Redakteur PR-Text
Foto: Dirk Schmidt

In diesem Beitrag teile ich eine sehr persönliche Erfahrung. Es geht um den Unfall mit einer Katze, die ich vor vielen Jahren angefahren habe. Um gänzlich unwahrscheinliche Ereignisse wie dieses sicher zu vermeiden, dürfen wir gar nicht erst ins Auto steigen. In der Entscheidung, ein Auto zu benutzen, liegt meine grundsätzliche Verantwortung. Doch bin ich damit auch für das weitere Geschehen verantwortlich? Es kommt darauf an.

Weiterlesen…

Der Trick mit der gezinkten Goldwaage

12.07.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~5 Minuten
Folge 10 aus der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Foto: Marco Barnebeck(Telemarco) / pixelio.de

Im Alltag kann man nicht jeden Satz auf die Goldwaage legen, als schriebe man ein wissenschaftliches Buch. Diese unberechtigte Anspruchshaltung eignet sich aber hervorragend für eine wahrlich schikanöse Gesprächsführung.

Weiterlesen…

Jubiläumsausgabe zum ersten Geburtstag der Weißheiten:

Verantwortung – Licht im Nebel

07.07.2021 Essay von Petra Weiß. Lesedauer ~ 21 Minuten
Rubrik: Umdenken

Schreibkunst Redakteur PR-Text
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Es herrscht allgemeine Verwirrung über den Begriff Verantwortung. Mit diesem Essay will ich den Versuch wagen, Klarheit zu schaffen, wer eigentlich wofür und wem gegenüber verantwortlich ist. Ich werde beleuchten, wann es uns leicht fällt, Verantwortung zu tragen, und was das mit unseren Werten zu tun hat.

Weiterlesen…

Verwirren mit Details

01.07.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~6 Minuten
Folge 9 aus der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Schreibkunst Texter Schriftsteller Essayist
Foto: Harald Wanetschka / pixelio.de

Einzelheiten genau zu betrachten ist mühsam und zeitaufwändig. Uns ist es längst zur Gewohnheit geworden, uns auf Experten zu verlassen. Sie haben sich in der Tiefe mit allen Details auseinandergesetzt. Wir nutzen ihr Wissen und ihre Erkenntnisse und gewinnen daraus so eine Art “Instant-Meinung” – ein lauwarmer Aufguss als Auszug aus echter Fachkenntnis. Doch nicht jeder Spezialist hat wohlmeinende Absichten.

Weiterlesen…

Wenn Absurdes obsiegt

28.06.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~4 Minuten
Folge 8 aus der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Emotionale Erpressung ist ein machtvolles Mittel der Beeinflussung fühlender Menschen. Durch unseren vorhersehbaren Wunsch, gut zu sein und das Richtige zu tun, ist unser Verhalten durch weniger ehrenhaften Kräfte berechenbar. Weil das Thema ernst genug ist, habe ich Ihnen gleich zwei sprachliche Kunstgriffe mitgebracht, die ich ausgesprochen amüsant finde.

Weiterlesen…

Terror braucht Spaltung

22.06.2021 Essay von Petra Weiß. Lesedauer ~16 Minuten
Rubrik: Umdenken

Schreibkunst Texter Schriftsteller Essayist
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Bisher dachte ich, wer andere aus ideologischen Gründen quält oder tötet, sei ein Psychopath. Es mangele ihm grundsätzlich an Mitgefühl. Er schere sich nicht um andere. Ihm fehle etwas, das uns als Menschen ausmacht, Empathie, Gewissen, Mitmenschlichkeit. Diese Einschätzung hätte kaum weiter von der Wahrheit entfernt sein können.

Weiterlesen…

Richtungsweisend

20.06.2021 Beitrag mit Übungen von Petra Weiß. Lesedauer ~5 Minuten
Folge 7 aus der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Schreibkunst Texter Ghostwriter
Abb: DS / pixelio.de

Warum hinterlassen manche Nachrichten einen schalen Nachgeschmack? Wir zucken kurz und lesen dann weiter, ohne zu wissen, was uns gerade begegnet ist. Wurde möglicherweise unsere Blickrichtung gerade gedreht? Heute habe ich Ihnen eine praktische Übung mitgebracht, um Ihre Achtsamkeit für sogenannte Spins zu schulen.

Weiterlesen…

Dem Selbst treu sein

18.06.2021 Essay von Petra Weiß. Lesedauer ~12 Minuten
Rubrik: Umdenken

Schreibkunst Texter Schriftsteller Essayist
Foto: Alexandra H. / pixelio.de

Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen wünschen sich viele Menschen. Doch wie gelangen wir dorthin? Dieses Essay bringt Licht ins Dunkle der sprachlichen Verwirrung über die Begriffe und zeigt gangbare Wege.

Weiterlesen…

Der Second Hand Shop in uns

17.06.2021 Essay von Petra Weiß. Lesedauer ~7 Minuten
Rubrik: Umdenken

Texter, Schriftsteller, Essayist
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich hobbymäßig mit Mode. Gerade ist mir klar geworden, warum ich vor allem Schätzchen aus zweiter Hand so anziehend finde.

Man könnte meinen, es dreht sich um Schnäppchenjagd, um Nachhaltigkeit oder darum, das Besondere zu entdecken. Aber im Grunde geht es mir um Selbstausdruck und Wertschätzung. Ich denke in Analogien und betrachte Alltägliches aus psychologischer Sicht. 

Weiterlesen…

Peinlich, peinlich

13.06.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~3 Minuten
Folge 6 der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Schreibkunst Redakteur PR-Text
Foto: Elisabeth Patzal / pixelio.de

Haben Sie sich schon einmal geirrt? Echt jetzt? Dann ist Ihnen womöglich ein peinlicher Fehler passiert. Damit kann man Sie im Nachhinein wunderbar manipulieren. In unserer Gesellschaft tun wir ja oft so, als sei es möglich, fehlerfrei durchs Leben zu schreiten.

Aus Ihrem schamvollen Aberglauben, unfehlbar sein zu müssen, kann Ihr Gegenüber einen Vorteil ziehen. Jemanden mit seinen früheren Verfehlungen zu konfrontieren, um ihm jedwede Kompetenz abzusprechen, ist ein beliebtes Totschlag-Argument in trickreichen Wortgefechten.

Weiterlesen…

Der Fluch der guten Tat

09.06.2021 Essay von Petra Weiß. Lesedauer ~8 Minuten
Rubrik: Manipulative Muster erkennen

Schreibkunst Texter SChriftseller Essayist
Foto: Dietrich Schneider / pixelio.de

Heute kann ich keinen Collegeblock mehr kaufen, ohne damit ein gutes Werk zu vollbringen. Reicht es nicht, dass ich für mein Geld karierte Blätter mit Spiralbindung erhalte? Warum muss ich gleichzeitig in Uganda einem Kind eine Stunde Unterricht bezahlen? Was soll das?

Wenn ich ein Hilfsprojekt unterstützen möchte, mache ich das ganz bewusst. Es darf mir dann nicht zu viel sein, die Nummer eines Spendenkontos in Erfahrung zu bringen und eine Überweisung zu veranlassen.

Für mich grenzt dieses erzwungene Heldentum an emotionale Erpressung.

Weiterlesen…

Kopfsalat statt Spinat

08.06.2021. Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~9 Minuten
Folge 5 der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Schreibkunst Texter Schriftsteller
Foto: Horst Schröder / pixelio.de

Sind Sie schon einmal völlig verwirrt aus einer Besprechung getaumelt? Sie gingen als Verlierer aus der Diskussion hervor, obwohl Sie hieb- und stichfeste Argumente auf Ihrer Seite hatten. Warum nur gewann trotz Ihres Punktsiegs am Ende Ihr Widersacher das Match?

Wieder ziehen wir die Aufzeichnungen des Deutschen Philosophen Arthur Schopenhauer zurate. In seinem Buch „Die Kunst Recht zu behalten“ hat er verschiedene Kunstgriffe der Rhetorik aufgeschrieben, die Aufschluss darüber geben, welche perfiden Techniken des „unfair warfare“ (ugs. tückisches Kriegsführung) in Wortgefechten genutzt werden.

Heute lichten wir den Nebel und sorgen für klare Sicht, damit Sie erkennen, wenn Sie jemand in seinen Wortschwall einhüllen will.

Weiterlesen…

Beweise, die keine sind

07.06.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~4 Minuten
Folge 4 der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Foto zum Beitrag Entwicklungstrauma
Foto: Simone Hainz / pixelio

Manche Argumentationen hören sich zwar an, als seien die Schlussfolgerungen sinnvoll. Sie führen dennoch zu vollkommen unlogischen Ergebnissen. Warum ist das so?

Heute beleuchten wir eine beliebten Strategie, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist: den scheinbaren „Beweis“ des Allgemeinen durch Einzelfälle.

Weiterlesen…

Den Blickpunkt verändern

30.05.2021 Essay von Petra Weiß. Lesedauer ~15 Minuten
Rubrik: Manipulative Muster erkennen

Schreibkunst Redakteur PR-Text
Foto: Petra Weiß

Immer wieder höre ich, wie sich Menschen über das Versagen von Autoritäten echauffieren. Alles, was unrund läuft, wird persönlichem Unvermögen zugeschrieben. Man könnte meinen, alle, die etwas zu melden haben, hätten rundweg versagt. Das lässt sich nicht ganz ausschließen. Ich persönlich halte es für sehr, sehr unwahrscheinlich. Mein Menschenbild ist ein anderes.

Weiterlesen…

Ups falsch verstanden…?

24.05.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~5 Minuten
Folge 3 der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Schreibkunst Redakteur PR-Text
Foto: Petra Weiß

Haben Sie es schon einmal erlebt, dass Sie plötzlich als Verlierer eines Disputs dastehen, obwohl Sie gar nicht wissen, was Ihnen gerade widerfahren ist? Sie bleiben mit einem unklaren Eindruck zurück, dass man Sie irgendwie an die Wand geredet hat, und hatten gefühlt keine Chance, sich zu wehren.

Heute lernen Sie den Trick bewusst herbeigeführter Missverständnisse kennen. So können Sie die Wortakrobaten bei ihren Manipulationsversuchen auf frischer Tat ertappen.

Weiterlesen…

Besser ist der Feind von Gut.

22.05.2021 Essay von Petra Weiß. Lesedauer ~20 Minuten
Rubrik: Umdenken

Schreibkunst Redakteur PR-Text
Foto: twinlili / pixelio.de

In meiner Praxis begegnen mir häufig Menschen, die sich auf unbestimmte Weise irgendwie nicht gut genug fühlen. Sie leisten Großartiges und ernten vielfach Anerkennung. Trotzdem erscheinen ihnen ihr Tun und ihr Sein niemals als ausreichend. Es genügt ihnen nicht und sie haben den Eindruck, bestimmten Leuten oder der Welt im Allgemeinen nicht gerecht zu werden.

Der Beitrag beleuchtet verschiedene Gründe für das „Nicht-gut-genug“-Phänomen und zeigt Wege aus der Misere.

Weiterlesen…

Werkzeuge zur Bewusstwerdung

18.05.2021 Essay von Petra Weiß. Lesedauer ~26 Minuten
Rubrik: Manipulative Muster erkennen

Heilpraktiker Weinheim Lichtblick
Foto: tokamuwi / pixelio.de

Niemand kann Ihnen sagen, wer Sie sind. Sie werden es selbst herausfinden, und zwar auf Ihre eigene Art und Weise. Wie wir alle wissen, führen viele Wege nach Rom. Es gibt nicht nur den einen Pfad der Selbsterkenntnis.

Anhand der Homöopathie, der Astrologie, des Enneagramms und des Lüscher-Color-Tests beleuchten wir, wie mit Werkzeugen zur Bewusstwerdung umgegangen wird.  Wir stellen Vermutungen über Zusammenhänge und Gründe der Unterdrückung hilfreicher Methoden an.

Weiterlesen…

All-gemeine Argumente

15.05.2021 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~6 Minuten
Folge 2 der Reihe “Sie baden gerade Ihr Gehirn darin…”

Schreibkunst Texter Schriftsteller
Foto: knipseline / pixelio.de

Dieser Beitrag zeigt verschiedene Spielarten, wie man Verallgemeinerungen ins Gespräch einbringen und dann dazu benutzen kann, ein Wortgefecht zu gewinnen, auch wenn man im Unrecht ist.