Rhythmus ist Leben

Foto zum Beitrag Rhythmus ist Leben

Wir begegnen von Anbeginn unseres Lebens verschiedenen Rhythmen in uns und um uns herum. Die rhythmischen Prozesse in unserem Körper stehen in Verbindung miteinander und mit den Vorgängen in unserer Umwelt.

Herz- und Atemrhythmus beispielsweise sind fein aufeinander abgestimmt. Die Herz-Atem-Kohärenz ist ein wichtiger Marker für die Regulationsfähigkeit im Organismus. Und sie lässt sich direkt über Gute-Laune-Gedanken beeinflussen. Das ist messbar.

Die Herzfrequenz hängt von dem Mineral Kalium ab. Ein klein wenig zu viel oder ein winziges Bisschen zu wenig an Kalium und das Herz gerät aus dem Takt. Die Kalium-Menge im Organismus wird von der Niere beeinflusst. Die Funktionen in unserem Organismus sind miteinander verflochten. Unser Hormonsystem ist ein Wunderwerk an Regulation.

Die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin wird durch die Dämmerung ausgelöst und durch Tageslicht (oder ähnliche Farbfrequenzen im LED-Licht) gestoppt. Das Produktion von Blutdruck erhöhendem Cortisol hingegen wird in den Morgenstunden angekurbelt und lässt uns kraftvoll in den Tag schreiten.

Der weibliche Zyklus entspricht dem Mondrhythmus, der auch die Gezeiten der Meere verursacht. Und übrigens beeinflussen wir Menschen uns in unserem Rhythmen auch gegenseitig. In Klöstern hat man herausgefunden, dass der Zyklus der Frauen sich nach einer Weile in der Gemeinschaft in verblüffender Weise angleicht.

Natürlich wirken auch die Jahreszeiten auf den Menschen. Im Frühjahr erblühen wir, die Hormone blubbern über, im Sommer brauchen vor allem Patienten mit Blutgruppe 0 oder anderweitigem Feuer-Überschuss vermehrt Ruhepausen und Abkühlung. Der Herbst bringt ganz praktische Veränderungen mit sich: Erntezeit heißt Einlagern für die kalte Jahreszeit. Und in der Stille des Winters sammeln wir Kraft für das Frühlingserwachen.

Die Lebensphasen sind ebenfalls einem Rhythmus unterworfen, wie ich in dem Beitrag zu den Jahrsiebten deutlich gemacht habe. Wir können nicht unsere Trotzphase mit Mitte 30 ausleben, ohne dass es uns enorm Kraft kostet. In diese Zeit gehören das Aufstampfen und reflexhafte Neinsagen einfach nicht.

Menschen, die ausreichend Erd-Element zur Verfügung haben, kommen häufig mit rhythmischen Prozessen gut klar. Wem aber die Erdung fehlt, für den ist Veränderung tendenziell eine Herausforderung. Der bekommt vielleicht bei Wetterwechsel oder zyklusabhängig Kopfschmerzen, Hautmalheur oder Verdauungsprobleme. Oder die Anpassung an eine Zeitumstellung führt zu Jetlag.

In die Rhythmen des Körpers punktuell einzugreifen, ohne die komplexen Wechselwirkungen zu berücksichtigen, bringt häufig Ungemach. Mit mechanistischem Weltbild schraubt die alte Medizin an einem Ende und bringt gar nicht damit in Verbindung, dass an einer anderen Stelle etwas aus dem Ruder läuft. Also schrauben wir auch dort unwissend an kleinen Rädchen herum und so zu. Nachhaltig hilfreich sind Medizinsysteme, die den ganzen Menschen im Blick haben, wie die traditionell Chinesische Medizin, das Ayurveda und die 4-Elemente-Medizin.

Vielleicht erahnen Sie, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten eines Jin Shin Jyutsu Griffs sind, der uns dabei unterstützt, uns den inneren und äußeren Rhythmen des Lebens harmonisch anzupassen.

Das Sicherheitsenergieschloss SES8 befindet sich an der Außenseite der Knie. Es ist unter anderem für die Temperaturregulation zuständig: rechts wärmt, links kühlt. Bei allen anderen Rhythmusthemen halten Sie einfach eine oder beide Seiten – gerne auch über Kreuz.

Wenn Sie das möchten, bauen Sie sich eine kleine JSJ-Übung in Ihren Tages- oder Wochenablauf ein und fördern so das Erleben von Rhythmus im Alltag. Den eigenen Rhythmus finden kann man übrigens auch beim rhythmischen Gehen oder mit der JSJ-Atemübung 36 bewusste Atemzüge (Link zum Video: “Ich atme frei” auf www.praxis-lichtblick.eu).




Zur Serie

Die Serie „Jin Shin Jyutsu – japanische Heilkunst als Impuls für das Bewusstsein“ erscheint im Online-Magazin „Weißheiten: vom Ich zum Selbst“. Zwischen September 2020 und Februar 2021 wird jede Woche ein Beitrag gepostet. Sie erfahren, wie Sie mit einfachen Griffen Ihren Energiefluss gezielt harmonisieren können. Ein gut balanciertes Energiesystem fördert Ihre Gesundheit, dient der emotionalen Regulation und unterstützt Ihren Bewusstseinsprozess. Grundlegende Informationen zur Methode und zur Anwendung der Griffe erhalten Sie aus dem…

Pilot-Artikel:

Jin Shin Jyutsu: japanische Heilkunst als Impulsgeber für das Bewusstsein

28.08.2020 Pilot-Artikel zur Serie. Lesedauer ~ 10 Minuten.
Schreibkunst Redakteur
Foto: Petra Weiß

In unserem kollektiven Entwicklungsprozess kommen wir Menschen immer stärker in unsere Kraft. Wir werden uns darüber bewusst, dass wir sehr viel mehr zu unserer Gesunderhaltung und Genesung beitragen können, als uns die „alte Medizin“ unser ganzes Leben lang erzählt hat. Und zwar nicht durch das Befolgen ihrer versuchten Eingriffe in unsere persönlichen Entscheidungen der Lebensführung, sondern durch unsere Selbstermächtigung in medizinischen Angelegenheiten.

Weiterlesen…

SES1 Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…

01.09.2020 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~5 Minuten

Schreibkunst Redakteur PR-Text
Foto: Huskyherz / pixelio.de

Kennen Sie das? Sie wissen genau, was Sie tun müssten, und finden keinen Anfang. Egal, ob es sich um einen Arbeitsauftrag, das Aussortieren Ihrer Kleider oder eine überfällige Bewerbungsaktion handelt. Vielleicht ist die Fülle an Möglichkeiten zu groß, so dass Sie sich nicht entscheiden können. Oder Sie fürchten, einen Fehler zu machen. Oder das Ganze überfordert Sie. Oder Ihr Kopf und Ihr Bauch sind unterschiedlicher Meinung. An vielen Punkten kann man ansetzen, um innere und äußere Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Immer notwendig ist der zündende Funke, der gefühlte Startschuss, das Freisetzen der Energie.

Weiterlesen…

SES2 Das Ende der Spaltung

09.09.2020 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~9 Minuten

Schreibkunst Texter Ghostwriter
Foto: p.kopf / pixelio.de

Wenn wir die schmerzhafte Spaltung in unserer Gesellschaft überwinden wollen, müssen wir die Spaltung in uns erkennen: Welche Anteile habe ich abgespalten, weil sie mir so böse erscheinen, dass ich nicht einmal im stillen Kämmerlein bei Kerzenschein hinschauen kann? Und genau diesen Teil integrieren.

Weiterlesen…

SES 3 Die Aikido-Abwehr – Angriffe transformieren

15.09.2020 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~7 Minuten

Schreibkunst Texter Redakteur
Foto: Kurt / pixelio.de

Haben Sie schon einmal eine asiatische Kampfkunst beobachtet? Das schaut ganz anders aus als Boxen. Die Bewegungsabläufe erscheinen anmutig und fließend. Angriffe werden nicht durch eine abwehrende Gegenbewegung gestoppt, sondern geschmeidig in die eigene Bewegung überführt. So nutzt man die Energie des Gegners. Nach diesem Prinzip stärken wir mit Jin Shin Jytsu Ihre Abwehr auf körperlicher und seelischer Ebene.

Weiterlesen…

SES4 Weise Entscheidungen treffen

23.09.2020 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~ 6 Minuten

Schreibkunst Redakteur PR-Text
Foto: Oliver Mohr / pixelio.de

Im Alltag treffen wir viele Entscheidungen aus dem Bauch heraus. Hier fließen Millionen von Daten aus unserem Wissen und unseren Erfahrungen in Bruchteilen von Sekunden zusammen. Die Kunst dabei ist, das Unwesentliche zu ignorieren.

Weiterlesen…

SES 5 Bereit für den Wandel

01.10.2020 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~ 6 Minuten

Bild zum Beitrag Bereit für den Wandel
Foto: uschi dreiucker / pixelio.de

Unsere Welt ist in einem weiträumigen Veränderungsprozess. Wie erleben Sie diese Bewegung? Freuen Sie sich auf den bevorstehenden Wandel? Oder machen Sie sich Sorgen, wie es dann weitergehen wird? Möchten Sie gar, dass alles so bleibt wie es immer war?

Menschen sind konstitutionell unterschiedlich gut dafür gewappnet, mit Veränderungen umzugehen. Was für den einen ein Bedürfnis ist, bereitet dem anderen großes Ungemach. Doch Leben ist Entwicklung, ist Veränderung. Wir Menschen können das prinzipiell, wir haben uns immer den Umständen angepasst, sonst wäre unsere Spezies längst ausgestorben.

Weiterlesen…

SES 6 Einen ausgewogenen Standpunkt finden

Video von Petra Weiß. Spieldauer ~10 Minuten

Zum Sicherheitsenergieschloss 6 habe ich ein Video für Sie erstellt. Sie finden es auf BitChute:

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie einen ausgewogenen Standpunkt finden und andere Standpunkte besser tolerieren können. Dabei unterstützt Sie ein einfacher Griff aus der Japanischen Heilkunst Jin Shin Jyutsu.

SES7 Entwicklung in Zyklen

20.10.2020 Beitrag von Petra Weiß. Lesedauer ~12 MinutenBild zum Beitrag Entwicklung in Zyklen

Foto: Walter Eberl / pixelio.deIn der Biographie-Arbeit gibt es das Konzept der Jahrsiebte. Alle sieben Jahre treten wir in einen neuen Entwicklungszyklus ein. In jedem Lebensjahrsiebt haben wir ein spezielles Thema in unserer Entwicklung zu bewältigen. Es kann sehr nützlich sein, sich über diese Themen zu informieren.

Vielleicht lässt sich das Konzept der Jahrsiebte auch auf Beziehungen, Unternehmen, Vereine oder Staaten anwenden…

Weiterlesen…

Jetzt abonnieren

Melden Sie sich für ein kostenloses Abo auf meinem Telegram-Kanal an. Dann erhalten Sie automatisch einen Hinweis, sobald ein neuer Beitrag online ist: t.me/petraweiss_schreibkunst

Zur Person

Schreibkunst Redakteur PR-Text

Petra Weiß ist als Heilpraktikerin mit ihrer Praxis für Homöopathie, Ganzheitsmedizin und Psychotherapie (HeilprG) in Weinheim niedergelassen. Jin Shin Jyutsu war ab 2003 ein wesentlicher Mosaikstein in ihrem Genesungsprozess von einer angeblich unheilbaren Erkrankung. Sie ist seit 2014 als Jin Shin Jyutsu Praktikerin zertifiziert, hält Vorträge für Therapeuten und Laien, gibt Selbsthilfekurse und hat mehrere eigene Themen-Workshops gestaltet.

Zum Weiterlesen

Riegger-Krause, Waltraud: Jin Shin Jyutsu: Die Kunst der Selbstheilung durch Auflegen der Hände. IRISANA 2012
Burmeister, Alice: Heilende Berührung: Körper, Seele und Geist mit Jin Shin Jyutsu behandeln. KNAUR.LEBEN 2019